Das Jahr 2020 mit neuen Herausforderungen - Let's Go Sailing!

Es war ein Jahr mit besonderen Herausforderungen. CORONA - dieser Umstand beherrschte uns das ganze Jahr und erforderte ein generelles Umdenken was Planung und Ziele unserer nächsten Segelabenteuer betraf. Wann und wohin können wir segeln? Wie sind die Bestimmungen, Maßnahmen der einzelnen Staaten und Länder an der Ostsee. Vieles wurde gesprochen, zerredet und heiß diskutiert. Das „Netz“ war voll von Geschichten von gestrandeten Seglern, die nicht heimkehren oder anlegen konnten auf Grund der Corona-bestimmungen in den einzelnen Ländern.  Aber davor wollten wir uns nicht abschrecken lassen. Wir hatten eine große Ostseerunde geplant, ausgehend von unserem Heimathafen „Großenbrode“, über Dänemark, Südschweden und zurück über Meck-Pomm (Rügen) nach Schleswig. 

 

Da unser Schiff erst spät, Anfang Juni ins Wasser kam, auch  waren einigen Um- und Einbauten werftseitig noch nicht fertig, mussten wir umplanen. Wir teilten das Segeljahr

in 2 Abschnitte. – 1. Törn Juni, der nächste Törn ab Ende Juli bis September. Es wurden aufregende Reisen, versehen mit mit vielen Höhepunkten, sowohl positiver als auch negativer Erfahrungen, Begegnungen mit wunderbaren Menschen, wir erlebten eine unvergleichliche Natur, mussten uns mit Materialproblemen rumschlagen, die immer dann
auftraten wenn man sie nicht brauchen konnte, lernten auch die Unberechenbarkeit der Ostsee kennen, gerade noch Sonnenschein, 1 Stunde später Starkwind und Regen.

Großenbrode, Fehmarn (Burgtiefe), Kühlungsborn, Rostock, Grömitz, GB

Großenbrode, Kühlungsborn, Rostock, Stralsund

Lauterbach, Greifswald, Kröslin, Peenemünde, Sassnitz

 

Sassnitz, Lohne, Kloster (Hiddensee),       Warnemünde --> Großenbrode